FANDOM


Blog Header Fortnite1st


Man mag es kaum glauben, aber Fortnite feiert heute tatsächlich seinen ersten Geburtstag. Seit einem Jahr kann man also schon gegen Nebelmonster und Co. kämpfen – und in diesem einen Jahr ist viel passiert. Am 25. Juli 2017 wurde der PvE-Modus „Rette die Welt“ erstmals veröffentlicht, und spätestens seit der Erscheinung von Fortnite: Battle Royale im September 2017 ist der Hype rund um das Spiel herum nicht mehr aufzuhalten.

Was hat sich getan?

Fortnite hat sich in nur einem Jahr einen Namen gemacht, auch wenn der Großteil der Bekanntheit gar nicht auf das ursprüngliche Spiel zurückzuführen ist. Wirklich berühmt-berüchtigt ist es, wie man kaum noch erwähnen muss, durch den beliebten Battle-Royale-Modus geworden, der dem Spiel erst zwei Monate nach der eigentlichen Veröffentlichung hinzugefügt wurde. Mittlerweile haben wir schon die fünfte Saison des Battle Pass erreicht und es gibt mehr Skins, Gleiter, Spitzhacken, Emotes, Spraymotive, ..., als man zählen kann. Andere Spiele wie Playerunknown's Battlegrounds oder Minecraft wurden schon längst eingeholt, was die Po­pu­la­ri­tät angeht.


Fortnite Geburtstagskuchen


Aber was macht das Spiel denn nun so beliebt? Also, ganz abgesehen davon, dass der Battle-Royale-Modus kostenlos ist. Bei Fortnite kommt einfach immer was Neues dazu, und damit sind nicht nur die Skins gemeint. Neben spannenden In-Game-Events und wöchentlichen Herausforderungen, kommen immer wieder neue, zeitlich begrenzte Spielmodi hinzu, die für Abwechslung sorgen. Aktuell erfreut sich besonders der Modus Spielwiese großer Beliebtheit, denn Spielwiese ermöglicht es einem, sich auf den kreativen, baulastigen Teil des Spiels zu konzentrieren. Auch Specials wie der Mash-Up-Modus, in dem man als Thanos aus Avengers: Infinity War unterwegs sein konnte, kommen gut an und sorgen für bestehendes Interesse. Außerdem ist Fortnite: Battle Royale für jeden und überall verfügbar, sei es am PC, auf einer Konsole oder am Handy.

Unterm Strich bietet Fortnite also immer wieder Neuerungen, eine bunte Welt, in der man sich nach Lust und Laune austoben kann, und mal mehr, mal weniger offensichtliche Easter Eggs und Hinweise auf andere Franchises. Und zumindest beim Battle-Royale-Modus einen wahrhaft unschlagbaren Preis.

Geburtstags-Events

Was wäre eine Geburtstagsparty nur ohne Kuchen? Um richtig feiern zu können, hat sich Epic Games etwas überlegt. Seit gestern könnt ihr in Fortnite: Battle Royale überall auf der Karte verteilt Geburtstagskuchen finden. Wer ein Stück davon isst, erhält sofort fünf Kondition und fünf Schild, um sich gestärkt wieder in die Schlacht stürzen zu können. Ihr könnt auch mehrere Stücke auf einmal essen, wenn der Hunger mal besonders groß ist – und das auch noch, ohne Bauchschmerzen zu bekommen.

Zu einem Geburtstag gehören selbstverständlich auch die Geschenke: Aktuell laufen die Geburtstags-Herausforderungen, bei denen ihr euch einzigartige kosmetische Items holen könnt. Insgesamt gibt es drei verschiedene Herausforderungen, die euch mit 5.000 EP, dem neuen Emoticon „Fortnite-Geburtstag!“ und dem neuen Spraymotiv „Alles Gute zum Geburtstag!“ belohnen; wer alle drei Herausforderungen erfolgreich abschließt, bekommt außerdem das Rücken-Accessoire „Geburtstagskuchen“. Was die Herausforderungen sind und wie ihr sie schafft, könnt ihr hier nachlesen.


Fortnite Geburtstagsbrigade-Ramirez


Für die „Rette die Welt“-Kampagne gibt es natürlich auch eine exklusive Geburtstagsauftragsreihe. Wenn man diese Aufträge meistert, erhält man dann einen neuen Helden: Geburtstagsbrigade-Ramirez, stets zu Diensten!

Das erste Jahr ist geschafft, das nächste steht bevor. Was wünscht ihr euch für das kommende Jahr Fortnite? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!



Avatar-MasterTeska

Tess

Tess hat sich erstmals 2012 auf FANDOM verirrt, allerdings hat es eine Weile gedauert, bis sie dort tatsächlich aktiv geworden ist. Zum Gaming ist sie gekommen, als sie sich auf der Suche nach etwas ganz anderem das Spiel Dragon Age: Origins gekauft und die folgenden Wochen in Ferelden verbracht hat. Mittlerweile lässt sie sich vor allem für Shooter wie Battlefield begeistern, wenn es die Zeit zulässt, und ist dementsprechend besonders in solchen Wikis unterwegs.